Aktuelles

Landessieg beim Landeswettbewerb der Metalltechniker

Am 7. Mai fand in der Lehrwerkstätte der Firma Voestalpine-Böhler Edelstahl in Kapfenberg der Landeswettbewerb des Fachbereichs „Metalltechnik“ der Polytechnischen Schulen statt.

Unsere Teilnehmerin und ihre Konkurrenten hatten die Möglichkeit, ihr Können bei der Herstellung einer Bohrplatte zu zeigen. Gefordert waren das exakte Anreißen, Körnen, Bohren und Feilen von Oberfläche und Fase auf Maß, die Herstellung eines Innengewindes sowie das Feilen einer Rundung.

Melanie Strießnig mit Betreuer FL Andreas Moser, erreichte sensationelle 85 Punkte und war somit eine Klasse für sich.

Wir gratulieren Melanie zum Landessieg und wünschen ihr fürs Bundesfinale alles Gute!

Landeswettbewerb der Holztechniker

Am 3. Mai fand im Werkraum 126 der LBS Fürstenfeld der diesjährige Landeswettbewerb der Holztechniker für unser Bundesland statt. Unser Schüler, Lukas Zefferer, konnte "Wettbewerbsluft" schnuppern und sich mit den Besten messen.

Anzufertigen war eine Brotkiste mit Schwalbenschwanz- und Fingerzinken-verbindungen. Für den eingesetzten Boden war die Ausnehmung fertig zu stellen, am Deckel ein Griff zu montieren.

In einem kleinen, aber starken Teilnehmerfeld, setzte sich der Teilnehmer der PTS Friedberg als Sieger durch. Die Zweitplazierte kam aus der PTS Eisenerz. Wir gratulieren den Siegern sehr herzlich und wünschen alles Gute für das Bundesfinale.

Verkehrserziehungsunterricht abgeschlossen

Mit den letzten Praxiseinheiten am Fahrplatz wurde der Verkehrserziehungsunterricht an unserer Schule für dieses Schuljahr beendet.
Nach der Erarbeitung der VE-Inhalte und der Durchführung eines Großteils der Theorieprüfungen, stellte die Praxis einen wesentlichen Teil der Ausbildung dar. Die Mädchen und Burschen konnten zu mehreren Terminen Blicktechnik, Vorrangregeln, richtiges Abbiegen und Bremsen trainieren. Einige Schüler hatten auch schon die Möglichkeit, die vorgesehene zweistündige Ausfahrt bei unserer Partnerfahrschule LUBENSKY in Liezen zu absolvieren. Somit sind sie zur Teilnahme am motorisierten Straßenverkehr berechtigt.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei Herrn Ing. Ralph Lubensky und seinem Team für die tolle Zusammenarbeit und wünschen unseren Mädels und Burschen allzeit gute und unfallfreie Fahrt!

Maler/in und Beschichtungstechniker/in

Welche Möglichkeiten in der Arbeitswelt mit der Ausbildung zum Maler und Beschichtungstechnikers offen stehen, hat am 9. April Frau Nina Habe, Malermeisterin aus Weiz, gezeigt.

In zwei mitreißenden, je einstündigen Vorträgen mit jeweils zwei Fachgruppen, in denen die Begeisterung für ihren Beruf durchgedrungen ist, haben die Mädels und Burschen auch anhand von Anschauungsmaterialien verschiedenste Einblicke über die Lehre in diesem Beruf erfahren.

Ganz wesentlich waren auch das Aufzeigen der unterschiedlichen Fortbildungswege und Aufstiegschancen im Lehrberuf, die Bedeutung der sozialen Kompetenz und der Hinweis, unbedingt die Lehrabschlussprüfung zu machen.

Danke für den tollen Vortrag!

Kunstschmiede Schweiger Johann

Die Johann Schweiger Kunstschmiede ist österreichweit der einzige Fachbetrieb, der neben vielseitiger Schmiedekunst auch Klöppel herstellt.

Dieser freischwingende Teil in einer Glocke, der beim Anschlagen den Ton auslöst, war Mittelpunkt einer Religion-Exkursion am 14. März. Nach einer Einführung in den Betrieb und in die Handwerkstechniken erzählte Herr Schweiger von der zufälligen Begegnung mit einem Mitarbeiter einer deutschen Glocken-Gießerei, der einen Klöppel-Schmied suchte. Nach der Anschaffung eines größeren Hammers begann er 2002 mit dieser besonderen Schmiedearbeit, die Kraft und handwerkliche Begabung erfordert. Heute ist sein Betrieb weltweit bekannt und er zeigte die Länder, in die seine Klöppel geliefert werden.

Nun wurden Schülerinnen und Schüler der PTS 1, unter Begleitung von Fachlehrerin Andrea Schönhofer und Religionslehrer Unger, Zeugen dieser ganz besonderen Schmiedekunst. Vor den Augen der Anwesenden wurde ein Klöppel für die Pfarrkirche in Bad Mitterndorf geschmiedet und der Firmen-Chef stellte sein fachmännisches Können unter Beweis. Nachdem der Klöppel, der noch weiterer Bearbeitung und tagelanger Spezial-Härtung bedarf, geschmiedet war, stellten die Schülerinnen und Schüler noch viele Fragen an den großen Meister. Die Antworten gaben einen Einblick in den beruflichen Werdegang, waren aufschlussreich und wegweisend für die jungen Leute und sie gipfelten in dem Satz: “Nehmt eure Lehrzeit ernst!“ Wenn etwas handwerklich sauber gemacht wird, ist es mehr wert und man kann sich in einer Marktnische behaupten – das stellt Herr Schweiger eindrucksvoll unter Beweis.

Diese außerordentlich interessante Exkursion wurde im Rahmen des Lehrplans im Kontext (Kirchenjahr – unsere kirchliche Tradition) veranstaltet und stellt die Frage an uns: „Ruft uns die Glocke noch in die Kirche?“

Angelobung von Rekruten des Bundesheeres

Am 2. März hatten die Mädchen und Burschen unserer Schule in Begleitung von Günter Maierhofer und Joachim Legat die Möglichkeit, im Rahmen der Politischen Bildung und der Berufsorientierung, der Angelobung von Rekruten des Österreichischen Bundesheeres beizuwohnen.

Ziel dieser schulbezogenen Veranstaltung war es, den Schülern auch diese Möglichkeit der Berufswahl für spätere Jahre näher zu bringen. Weiters ist die Landesverteidigung auch Teil des Unterrichts aus Politischer Bildung.

Nach zahlreichen Ansprachen – unter anderem von Verteidigungsminister Mario Kunasek – leisteten die Rekruten den Eid ab. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von der Marktmusikkapelle Irdning und der Militärmusik Steiermark.

Den Abschluss bildete ein Formationsflug mit Hubschraubern des Heeres aus dem Fliegerhorst Fiala Fernbrugg in Aigen.

Vertiefende Metallausbildung an der MFL Liezen

Auch in diesem Jahr hatten unsere Schüler aus den Technikfachgruppen Metall und Mechatronik die Möglichkeit, unter Anleitung von Lehrlingsausbildner Mario Hirz einen Höhenreißer herzustellen. Dabei stellt dieses Projekt gleichzeitig die Metallausbildung für unsere zukünftigen Mechatroniker dar.

An drei Nachmittagen, Ende Jänner bzw. Anfang Februar, absolvierten die Burschen mit ihren Fachgruppenlehrern Bernd Binderbauer und Andreas Moser dieses wertvolle Ausbildungsprogramm. Es wurde mit großem Engagement angerissen, gefeilt, gebohrt, gesägt und Gewinde geschnitten. Die fertigen Ergebnisse zeigen, dass die Teilnehmer gute Arbeit geleistet haben.

Wir bedanken uns für die Möglichkeit, das Projekt alljährlich durchführen zu können und freuen uns schon auf das nächste Jahr.

Gratulation zum Unternehmerführerschein

Am 16.02.2018 wurde an unserer Schule die Zusatzqualifikation in Form desUnternehmerführerscheines zu Wirtschafts- und Finanzwissen und unternehmerischer Kompetenz" abgelegt.

Diese Zusatzqualifikation bringt am Arbeitsmarkt gegenüber anderen einen eindeutigen Vorsprung. Ob man den Berufseinstieg wagt oder sich um einen Ferialjob bewirbt. Dieses Zertifikat (Modul A) bestätigt ein hohes Engagement, gutes Wirtschaftsverständnis und die Auseinandersetzung grundlegender wirtschaftlicher Zusammenhänge. Dies zeigt eine positive unternehmerische Grundeinstellung der Schülerinnen und Schüler. Von Seiten der Unternehmer genießt der Unternehmerführerschein® große Anerkennung, garantiert er doch für besser qualifizierte und engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Heuer konnten acht unserer Schüler diese anspruchsvolle Prüfung mit Erfolg abschließen.

Wir gratulieren zur bestandenen Prüfung und wünschen viel Erfolg im Wirtschafts- und Berufsleben.

Exkursion in die Admonter Holzindustrie AG

Am 12. Februar besuchten die Mädchen und Burschen unserer beiden Klassen im Rahmen des BO - Unterrichts die Firma Admonter Holzindustrie AG.

Im ersten Teil wurden die SchülerInnen – begleitet von KV Joachim Legat sowie den Kollegen Andrea Schönhofer und Günter Maierhofer – in Gruppen durch den Betrieb geführt. Durch Headsets konnte auch in den Produktionsräumen den fachlichen Ausführungen der Guides wunderbar gefolgt werden. Die Schüler erhielten dadurch interessante Einblicke in die Produktionsabläufe im Betrieb. Auch den nagelneuen Schauraum konnten wir besichtigen.

Anschließend informierte Frau Sabine Stachl – unter anderem zuständig für Schnuppertage und Lehrlinge – über das Ausbildungsangebot und die Lehrberufe in der Firma. Zum Abschluss lud der Betrieb die Teilnehmer der Exkursion noch zu einer Jause ein.

Danke an alle Beteiligten des Betriebes für die informative und interessante Führung durch das Unternehmen!

Die Aufgaben des AMS

An zwei Nachmittagen erhielten die SchülerInnen unserer Schule durch Frau Magister G. Schachner (14. Dezember) und Herrn Ing. Ch. Plank (1. Februar) Einblick in die vielfältigen Aufgaben des Arbeitsmarktservices. Nach einem allgemeinen Teil hatten die Schüler die Aufgabe, aktiv Infos zu Berufen aus der Website des AMS zu suchen.

Neben der Hilfe bei der Lehrstellensuche war vor allem das Thema der Unterstützungen bei etwa Fahrtkosten für Lehrlinge ein interessanter Punkt für die Mädchen und Burschen.

Danke unseren Gästen für die informativen Vorträge.

https://jobroom.ams.or.at/jobroom/index_as.jsp

Berufsbild Rauchfangkehrer

Was sind eigentlich die Tätigkeiten eines Rachfangkehrers?

Diese und noch viele andere Fragen wurden den SchülerInnen unserer Schule von Herrn Harald Haidler, Rauchfangkehrermeister aus Raumberg, im Rahmen des BO-Unterrichts am 30. Jänner beantwortet.

Neben den weitreichenden Tätigkeiten beschrieb unser Gast den Mädchen und Burschen auch das Aufnahmeprozedere für Lehrlinge in seinem Betrieb.

Daneben erhielten unsere SchülerInnen noch viele gute Tipps für die Berufsschule und das weitere Berufsleben.

Danke an Herrn Haidler für den anschaulichen Vortrag!

Pass auf im Straßenverkehr!

Im Rahmen der Verkehrserziehung, erhielten die SchülerInnen der Polytechnischen Klassen, am 24. Jänner Besuch von Frau Lisa Reisenhofer vom ÖAMTC und von VDir.a.D. Karl Ederer, langjähriger oberster Verkehrserzieher des Landes Steiermark.

Die Mädchen und Burschen erhielten anhand konkreter Beispiele Einblick in das Vormerksystem für Führerscheinbesitzer und wurden über rechtliche Konsequenzen bei Alkohol- und Drogenmissbrauch im Straßenverkehr aufgeklärt.

Auch die Folgen des sehr beliebten „Frisierens“ von Mopeds und Rollern war Thema des Vortrages und die möglichen Folgen sollten den SchülerInnen eine Warnung sein.

Danke unseren Gästen für den informativen und anschaulichen Vortrag!

Abend der offenen Schule

Abend der offenen Schule

am Donnerstag, 18.01.2018, 19:00 Uhr im Veranstaltungsraum der NMS Irdning

Organisation und Stundentafel der PTS Irdning / Die Fachbereiche (Mechatronik; Metalltechnik; Holz- und Bautechnik; Handel, Tourismus und andere Dienstleistungsberufe) / Überlegungen zur Entscheidung nach der 4. Klasse der NMS / Präsentation von Schülerarbeiten / Allfälliges und Buffet

Einladung Download

Polycup - PTS Rottenmann : PTS Irdning

Am Montag, dem 15.01.2018 fand in der Ennstalhalle Liezen das traditionelle Fußballspiel der beiden Polytechnischen Schulen Irdning und Rottenmann statt.

Der Sieger des Spiels ist gleichzeitig Teilnehmer am Landesfinale in unserer Landeshauptstadt Graz.

Gespielt wurde das mittlerweile übliche Hallenfutsal. Der Unterschied zum klassischen Hallenfußball besteht darin, dass keine Banden mehr vorhanden sind und wie am echten Rasen mit Outlinien gespielt wird. Weiters hat der Spieler für einen Einwurf (der Ball wird mit dem Fuß gespielt) nur 4 Sekunden Zeit den Ball ins Spiel zu bringen. Der Torhüter hat ebenfalls nur 4 Sekunden Zeit den Ball mit der Hand bei Abstoß in das Spielfeld zu werfen. Bei Überschreitung der Zeit bekommt der Gegner den Ball.

Unsere Mannschaft, betreut von Turnlehrer Prof. Michael Bernhard, BEd., musste sich dem Team der PTS Rottenmann nach einem abwechslungsreichen Spiel mit 2 : 1 geschlagen geben.

Wir bedanken uns bei unseren Gegnern für das fair geführte Spiel und bei Direktor Herwig Schüller von der NMS Liezen, der die Durchführung des Spieles in der Ennstalhalle ermöglichte.

Firmenvorstellung Firma Kneitz – Bad Mitterndorf

Herr Marco Kröll, unter anderem zuständig für die Lehrlinge in der Fa. Kneitz, besuchte uns während des Nachmittagsunterrichts in Berufsorientierung am 14.Dezember, um den SchülerInnen den Betrieb und die Produkte der Firma vorzustellen.

Neben der Produktpalette war für unsere Mädchen und Burschen vor allem eine mögliche Lehre im Betrieb von Interesse. Angeboten werden die Lehrberufe LabortechnikerIn, Textiltechnologe und ElektrotechnikerIn.

Im Namen unserer SchülerInnen bedanken wir uns für den informativen Vortrag.

Lehrausgang ins Romantik Schloss Hotel Pichlarn

Um Berufsfelder in realistischer Umgebung kennenzulernen, folgten die Schülerinnen und Schüler des Fachbereichs „Handel/Tourismus“ der PTS Irdning gerne einer Einladung insRomantik Schloss Hotel Pichlarn“.

Nach einer umfangreichen Hausführung durch Bankettkoordinator Daniel Bergmann, welcher hinter die Kulissen dieses renommierten Hotels schauen ließ, wurden verschiedene Lehrberufe, im Besonderen auch die weniger bekannten kaufmännischen Berufe wie Hotel- und GastgewerbeassistentInundder neue Lehrberuf der Hotelkauffrau/des Hotelkaufmanns, vorgestellt. Die Hotelleitung legt großen Wert auf eine gute Ausbildung.

Es ist erfreulich zu sehen, dass Schülerinnen und Schüler der Polytechnischen Schule im Romantik Schloss Pichlarn ihre Lehre absolvieren und auch in der Berufsschule sehr erfolgreich sind.

Wir möchten uns für die informelle und freundliche Betreuung recht herzlich bedanken.

2. Berufspraktische Woche

Im Zeitraum von 20. bis 24. November 2017 fand die zweite Berufspraktische Woche für unsere Mädchen und Burschen statt.

Die SchülerInnen waren in den verschiedensten Berufssparten tätig und absolvierten die Arbeitstage mit Bravour. Dabei führte der Berufswunsch der Kosmetikerin diesmal eine Schülerin sogar bis Bad Radkersburg.

Die durchwegs positiven Rückmeldungen zeigen vom Engagement unserer Mädchen und Burschen. Betreut wurde diese wiederum von Andrea Schönhofer, Bernd Binderbauer, Günter Maierhofer und Joachim Legat.

Wir bedanken uns im Namen unserer SchülerInnen und der PTS Irdning für die tolle Betreuung aller Teilnehmer durch die Unternehmen bzw. die Beauftragten in den Betrieben.

Elternsprechtag

Einladung zum 1. Elternsprechtag 2017/18

Dienstag, 28.11.2017 von 16:00 – 18:00 Uhr

Nach 11 Schulwochen wollen wir Ihnen den Leistungsstand Ihrer Tochter/Ihres Sohnes präsentieren.
Während der angegebenen Zeit besteht die Möglichkeit zu einer Aussprache mit den Klassenvorständen der PTS. Alle anderen Lehrer stehen an diesem Tag von 16:30 bis 19:00 in der NMS zur Verfügung.

Berufsbild Bodenleger

Womit arbeitet ein Bodenleger? Was muss ein Bodenleger können? Warum ist die Entlohnung des Bodenlegers im ersten Lehrjahr schon so hoch?

Diese und weitere Fragen beantwortete uns am 16. November Herr Sepp Eberhard, der in seiner Funktion als Landesinnungsmeister der Bodenleger Vorträge über das Berufsbild des Bodenlegers für die Wirtschaftskammer Steiermark hält und interessierte Schulen im Rahmen des BO-Unterrichts besucht.

Die rege Mitarbeit der SchülerInnen beim Vortrag zeigte das Interesse am Beruf. Unsere Mädchen und Burschen konnten aber auch mit sehr viel Wissen aus der Praxis aufwarten. Die eifrige Mitarbeit lohnte sich auch für drei der anwesenden SchülerInnen, die als Anerkennung ein T-Shirt und ein Geschenkssackerl des Landesinnungsmeisters entgegennehmen durften. Wir bedanken uns für den informativen Vortrag.

(Weitere Infos unter www.bodenleger.at)

Exkursion in die Firma MACO PRODUKTIONS GMBH Trieben

Am 6. November hatten die Mädchen und Burschen der Technikergruppen in Begleitung von Andrea Schönhofer, Dominik Schanzl und Joachim Legat die Möglichkeit, die Firma Maco in Trieben kennen zu lernen.

Nach der Begrüßung durch Herrn Mario Missethon, Leiter der Lehrlingsausbildung und seinen Mitarbeiter Martin Peer wurden die 30 SchülerInnen in zwei Gruppen durch die Abteilungen des Betriebs geführt. Neben der Erklärung der Produktionsabläufe erhielten die TechnikerInnen auch Informationen zu den angebotenen Lehrstellen in der MACO PRODUKTIONS GMBH TRIEBEN.

Nach der Besichtigung des wirklich beeindruckenden Zentrallagers gab es zum Abschluss unseres Besuchs noch eine Jause für alle Teilnehmer. Wir bedanken uns für die informative Betriebsführung und hoffen, dass sich für unsere Mädels und Burschen weitere Berufsausbildungsperspektiven ergeben haben.

1. Berufspraktische Woche

Von 16. bis 20. Oktober hatten die Schülerinnen und Schüler unserer Schule die Möglichkeit, im Rahmen der ersten Berufspraktischen Woche verschiedene Berufe in den unterschiedlichsten Betrieben der Region zu erkunden. Die Bandbreite reichte von der Büchsenmacherin über die Labortechnikerin bis hin zu den traditionellen Berufen wie Kfz-Techniker und Tischler.

Die positiven Rückmeldungen aus den Unternehmen zeigen das große Engagement, mit dem unsere Mädels und Burschen auf der Suche nach einer Lehrstelle sind.

Die Betreuungslehrer Andrea Schönhofer, Günter Maierhofer, Bernd Binderbauer und Joachim Legat bedanken sich auch im Namen der SchülerInnen bei allen Firmen sehr herzlich für die freundliche Unterstützung.

Präsentation der PTS Irdning bei der BuK.Li in Gröbming

Am 13. Oktober hatten die Fachbereichslehrer Günter Maierhofer, Bernd Binderbauer und Joachim Legat die Gelegenheit, die Inhalte des 9. Schuljahres an unserer Schule bei der BuK.Li interessierten SchülerInnen und Eltern vorzustellen.

Danke den Organisatoren für die Einladung zu dieser Veranstaltung!

Exkursion in die Maschinenfabrik Liezen

Am 9. Oktober besuchten die SchülerInnen der Technikfachbereiche Holz/Bau, Metalltechnik und Mechatronik die Maschinenfabrik Liezen. Begleitet wurden sie von Andrea Schönhofer, Dominik Schanzl und KV Joachim Legat.

Nach der Begrüßung durch den Leiter der Lehrlingsausbildung, Herrn Herbert Köberl-Obermeyr, sowie dem ehemaligen Leiter der Lehrwerkstätte, Herrn Ing. Loitzl, erhielten die Mädchen und Burschen einen Überblick über die verschiedenen Bereiche der MFL. Zusätzlich wurden die SchülerInnen auf die Bedeutung des Lernens und die Aufnahmekriterien – Bewerbungsschluss 9. März 2018 - hingewiesen.

In der anschließenden Führung zeigten uns die beiden Herren die verschiedenen Abteilungen des Liezener Werks.

Die Exkursion ist Teil des Projektes unserer Schule mit der Maschinenfabrik, welches schon seit Jahren erfolgreich läuft und den Mädels und Burschen helfen soll, ihre Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kenntnisse kennenzulernen.

Kleine Zeitung Artikel

Infos zum ersten Schultag und weitere wichtige Termine

Schulbeginn: Montag, 11.09.2017, 07:45 Uhr


Treffpunkt vor der Pfarrkirche in Irdning.

anschließend 3 Unterrichtsstunden bis 11:35 Uhr, bitte Notizblock und Schreibzeug und Hausschuhe mitbringen


Weitere wichtige Termine:

Elterninformationsabend: Donnerstag, 21.09.2017, 19:00 Uhr (Einladung folgt)

Berufspraktische Tage und Wochen:

1. Berufspraktische Woche: 16.10.201720.10.2017

2. Berufspraktische Woche: 20.11.201724.11.2017

Individuelle Berufsorientierung: im Ausmaß von 5 Unterrichtstagen nach persönlichem Bedarf ab Beginn 2. Semester (Februar 2018).

Einkaufsliste, Termine und weitere Infos für das Schuljahr 2017/18